Alle  A  B  C  D  E  F  G  H  I  J  K  L  M  N  O  P  Q  R  S  T  U  V  W  X  Y  Z  0-9    (insgesamt 809)         [Das Punktesystem]
Spock's Beard - The Light
Erscheinungsdatum: 01.11.1996

Ein Blick auf die Spielzeiten der einzelnen Lieder auf der Rückseite der CD läßt die Herzen aller Progressiv-Rock-Fans zunächst höher schlagen. Bei einer Gesamtspielzeit von ca. 1 Stunde sind lediglich 4 Songs auf The Light zu finden. Gute Voraussetzung für ein Prog-Rock Album im Stil der 70er Jahre. Genau diese Vorurteile bewahrheiten sich beim Anhören der CD. Spock's Beard nennen als ihre musikalischen Einflüsse große Prog-Bands wie Genesis, Yes oder King Crimson, was auch überdeutlich herauszuhören ist. Der Titel-Track The Light ist beispielsweise in typischer Genesis-Manier aufgebaut und verheißt eine interessante und abwechslungsreiche Musik. Intelektuelle und philosophisch angehauchte Texte unterstreichen dies. Leider wird im Verlauf des Anhörens deutlich, daß Spock's Beard die musikalischen Einflüsse ihrer Vorbilder doch zu sehr einfließen lassen, so daß man kaum von Orginalität oder Innovativität reden kann. Die Idee der Transzendenz von progressiven Strukturen der 70er Jahre in die heutige Zeit ist zwar lobenswert, aber dabei ist es auch notwendig, eigene Ideen und seinen eigenen Stil in die Musik einzubringen, und das Ganze zudem noch zeitgerecht klingen zu lassen. Das ist Spock's Beard aber nicht gelungen, da The Light zwar ein tolles Album in den 70er Jahren gewesen wäre, aber heutzutage zu "abgekupfert" klingt. "Progressiv" bedeutet im eigentlichen Sinn "fortschrittlich" - kann man aber ein Album "progressiv" nennen, das so klingt, als wäre es vor 20 Jahren komponiert worden? Es soll hier natürlich nicht unerwähnt bleiben, daß Spock's Beard sagenhafte Musiker sind, die spieltechnisch nahezu allen anderen Bands überlegen sind.
The Light ist zweifellos ein gutes Album und hätte früher auch Begeisterungs-stürme ausgelöst, aber da diese Art der Musik schon mehrmals veröffentlicht wurde (Genesis, Yes, etc.) gewinnt der Zuhörer, der sich auch mit älterem Prog-Material geschäftigt hat, den Eindruck, alles schon einmal gehört zu haben.
9 Punkte - Wolfgang Volk (01.03.1997)

Playlist
1. The dream
2. Go the way you go 
3. Reach for the sky
4. On the edge 
Weiteres zu Spock's Beard:

- Beware Of Darkness (CDCheck)

- Feel Euphoria (CDCheck)

- Octane (CDCheck)

- Snow (CDCheck)

- ... jung und frisch und voller Dynamik ... (Interview)

- Konzeptalbum "Snow" (Bericht)