Neuste  A  B  C  D  E  F  G  H  I  J  K  L  M  N  O  P  Q  R  S  T  U  V  W  X  Y  Z  0-9    (insgesamt 62) [Übersicht der Interviews]
Heir Apparent
Comeback der Götter!?
Comeback der Götter!? Dieser Untertitel mag vielleicht ein bißchen übertrieben sein, aber Fakt ist: es gibt Bands, die trotz sehr wenigen Veröffentlichungen, z.B. ein oder zwei Platten, absoluten Kultstatus genießen. Neben WARLORD trifft dies vor allem auf eine Gruppe zu, die 1986 und 1989 mit Graceful Inheritance und One Small Voice zwei Meilensteine der Metal-Geschichte abgeliefert hat: HEIR APPARENT. Die Metal-Dinos unter den Lesern werden sich vermutlich mit Wonne an diese Meisterwerke erinnern, aber nachdem man über 10 Jahre nichts mehr von Terry Gorle & Co. gehört hatte, gaben die meisten Fans die Hoffnung auf eine Reunion auf und sahen HEIR APPARENT endgültig ad acta gelegt. Falsch gedacht! HEIR APPARENT waren mit ihrem melodischen und leicht progressiv angehauchten Heavy Metal immer ein Teil in den Herzen der Fans, und jetzt ist die Zeit angebrochen, das Feuer neu zu entfachen und da weiterzumachen, wo die Band Ende der 80er Jahre aufgehört hatte. Aber was war nun eigentlich genau geschehen, daß es zur Auflösung kam und wie wird es weitergehen? Besonders der erste Teil dieser Frage ist im Grunde nie so richtig geklärt worden, und an eine Weiterführung hatte - wie bereits besagt - im Prinzip keiner mehr geglaubt. Umso erstaunlicher und erfreulicher ist es, daß Mastermind Terry Gorle sein Schweigen jetzt endlich gebrochen hat und im folgenden Interview ausführlich Erklärungen zur Vergangenheit und zur Zukunft von HEIR APPARENT abgibt ... 


? Zunächst einmal ein paar Fragen zur Vergangenheit: warum hast Du nach der Veröffentlichung von One Small Voice HEIR APPARENT aufgelöst?
Ich selbst habe die Band eigentlich nie aufgelöst und hatte auch niemals die Absicht dazu. Die anderen Bandmitglieder hatten vielmehr beschlossen, mich rauszuschmeißen um ihren Verpflichtungen nicht nachkommen zu müssen, obwohl alles was mit der Band zu tun hatte auf meinen Namen gelaufen ist. Das Ganze ging so weit, daß ich gezwungen war, juristische Schritte gegen sie einzuklagen, um so meinen geschützten Bandnamen, die laufenden Verträge etc. zu verteidigen. Diese Leute haben nicht zu schätzen gewußt, was andere für die Band getan haben und wieviel Geld am Anfang in HEIR APPARENT gesteckt wurde. Es ist hart, das so deutlich sagen zu müssen, aber sie waren einfach nur gierig und respektlos anderen Menschen gegenüber ... und außerdem haben sie wirklich alles versucht, um mir weh zu tun. Hast Du dich je gefragt, warum mein Foto auf One Small Voice nicht zu finden ist? Die haben mich doch so hingestellt, als sei ich nie ein Mitglied der Band gewesen. Wenn ich das schon lese: "Guiter Parts performed by ...". Das war einfach lächerlich, denn jeder weiß, daß HEIR APPARENT meine Band ist. Leider hat es dann 1 bis 1,5 Jahre gedauert bis ich meine Rechte gerichtlich durchgesetzt hatte, und nachdem ich nach zwei Platten so beschissen wurde, habe ich mich frustriert zurückgezogen und wollte mit dem ganzen Buisiness nichts mehr zu tun haben.

? Und was hast Du danach gemacht?
Ich habe wieder in meinem ursprünglichen Beruf als Bauarbeiter gearbeitet, aber ich habe nie aufgehört, Gitarre zu spielen und Songs zu schreiben. Zunächst nur für mich selbst, aber langsam bekomme ich wieder Lust, meine neueren Songs richtig zu veröffentlichen. Ich habe mir meinen ersten Computer erst vor 6 Monaten als digitales Aufnahmestudio hergerichtet, und da kam mir HEIR APPARENT wieder in den Sinn. Zur Zeit bin ich schwer damit beschäftigt, meine Webseite einzurichten, außerdem sollen die beiden HEIR APPARENT Platten demnächst wiederveröffentlicht werden. Und vielleicht wird es sogar eine neue HEIR APPARENT Band geben, mit der ich nächsten Sommer nach Deutschland kommen werde. Im Moment habe ich also wirklich verdammt viel um die Ohren, aber das macht richtig Spaß und ist wirklich aufregend.

? Welches Album gefällt Dir heute - nach jahrelangem Abstand - besser: Graceful Interitance oder One Small Voice?
Ich mag beide noch immer aus verschiedenen Gründen, aber ich denke, an One Small Voice gibt es mehr zu kritisieren. Da sind einfach zu viele Vocal Overdubs drauf und auch die Keyboards stehen zu sehr im Vordergrund. Dafür ist der Gitarrensound viel zu weit in den Hintergrund gemischt worden, was übrigens totaler Blödsinn ist, wenn du dich eine Heavy Metal Band nennst. Ich würde One Small Voice wahnsinnig gerne neu abmischen; die Platte könnte nämlich um so vieles kraftvoller klingen. Aber ob das jemals klappen wird ist fraglich. Auf Graceful Interitance bin ich nach wie vor sehr, sehr stolz. Für mich ist das immer noch eine tolle LP.

? Und wie sieht es mit den verschiedenen Line-Ups aus: mit welcher Besetzung hattest Du mehr Spaß und welche war besser?
Mehr Spaß hatte ich eindeutig mit dem ersten Line-Up. Wir waren alle jung, hungrig und unschuldig und wir alle hatten dasselbe Ziel. Derek hatte sich allerdings verändert, nachdem er die Band verlassen hatte um bei SAVAGE GRACE einzusteigen. Ich brachte Michael dann dazu, die Keys zu übernehmen, aber sein Hintergrund war eher YES-beeinflußt als Heavy Metal. Tja, und dann kam Steve dazu. Steve wurde nur wegen seines Talents und seiner sehr guten Stimme genommen und ganz bestimmt nicht aufgrund seiner Persönlichkeit. Er war schon immer extrem arrogant gewesen, und als er im Laufe der Zeit immer mehr an Einfluß bei den anderen Bandmitgliedern gewann, ist die Chemie innerhalb der Band immer schlechter geworden. Ich stand unter enormen Druck die Rechnungen bezahlen zu müssen, aber die anderen hatten sich plötzlich geweigert, mich zu unterstützen. Wir hatten zwar immer noch einen gewissen Spaß an der Sache, aber trotzdem lag von da an immer eine unterschwellige Spannung zwischen uns. Die Musik hatte sich ebenfalls geändert; es ist schwer zu sagen, welche Besetzung die bessere war. Steve war vom Talent her sicherlich der bessere Sänger, aber dafür war die erste Besetzung besser auf der Bühne. Die Europa-Tournee war übrigens mit Sicherheit meine schönste Zeit mit HEIR APPARENT.

? Dann kommen wir jetzt zur Frage aller Fragen: Wird es definitiv eine HEIR APPARENT Reunion geben und wenn "ja", in welchem Line-Up?
Zur Zeit bin ich dabei, einige ehemalige Mitglieder zu kontaktieren um sie zu fragen, ob sie denn auch Interesse an einer Reunion hätten. Meine persönliche Wunschvorstellung wäre hierbei: Paul Davidson (Gesang), Nathan McCoy (Keyboards), Matt Bazemore (Drums) und Randy Nelson (Bass). Das war jedenfalls die beste Besetzung hinsichtlich der Charaktere mit der ich jemals gearbeitet habe. Wenn ich dieses Line-Up für die Tournee wieder zusammentrommeln könnte, wäre das großartig und wir hätten bestimmt viel Spaß, und das würde sich wiederum auch auf die Show und die Musik übertragen. Ich muß allerdings zugeben, daß ich mit keinem dieser Leute außer Matt in den letzten 10 Jahren geredet habe ... es wird also bestimmt nicht einfach werden. Ein paar dieser Namen werden dir möglicherweise auch nichts sagen, weil sie vor den Aufnahmen zu Graceful Interitance ausgestiegen sind, aber alle haben sie irgendwann einmal bei HEIR APPARENT mitgespielt. Ich kann dir aber zum jetzigen Zeitpunkt noch nichts hundertprozentiges sagen ... die Idee zu einer Reunion bzw. zu einer neuen Band ist erst ein paar Monate alt und ich muß erst mal sehen, wer zu den neuen Songs paßt und wer überhaupt Interesse hat einzusteigen. Aber grundsätzlich ist von meiner Seite auf jeden Fall ein neues Album angedacht - ich weiß bloß noch nicht, wann es herauskommen wird.

? Kannst Du mir aber schon sagen, in welche Richtung das neue Material stilistisch tendieren wird?
Es wird vermutlich wie eine Mischung aus Graceful Interitance und Triad klingen. Triad ist übrigens eine CD, die demnächst erscheinen wird und auf der Studio-Demos von älteren Songs und Liveaufnahmen sind. Gerade für One Small Voice habe ich mehrere Songs geschrieben, die letztendlich nicht auf die Platte gekommen sind und die ich jetzt auf Triad veröffentliche ... übrigens alle mehr gitarren- anstatt keyboardorientiert. Ich habe immer wieder gehört, daß in Europa Graceful Interitance bevorzugt wird - also ist das dann auch der Stil, den die Fans auf dem nächsten Studioalbum bekommen werden. Außerdem habe ich noch jede Menge Songs geschrieben, die sich zwar nicht unbedingt nach Graceful Interitance anhören, aber trotzdem eindeutig nach mir klingen. Ob ich solche Stücke draufnehme, weiß ich heute allerdings noch nicht.

? Gibt es schon irgendwelche konkreten Pläne, wann Du wieder einmal mit HEIR APPARENT nach Deutschland kommst?
Schick mir ein Ticket und morgen bin ich da (lacht). Nein, etwas genaueres steht noch nicht fest. Wie bereits gesagt hoffe ich, im Sommer eine Europatournee zu machen, aber das hängt natürlich auch von der Nachfrage der Fans und von den Plattenverkäufen ab.

? Last not least: Hast Du sonst noch etwas auf dem Herzen, das du den Fans gerne sagen möchtest?
Ich möchte mich bei allen Fans für ihre Unterstützung bedanken. Es tut mir leid, daß ich so lange Zeit nichts mehr von mir habe hören lassen, aber jetzt kennt Ihr ja die Hintergründe und vielleicht versteht Ihr mich auch ein bißchen. Die 10 Tage, die ich 1986 in Deutschland war, waren für mich einfach fantastisch und ich freue mich unbändig darauf, mit HEIR APPARENT wiederzukommen. Ich habe nicht vergessen "how to kick ass" und genau das wird der wichtigste Teil der neuen HEIR APPARENT Band sein . Nochmals Danke und See you on tour!
Wolfgang Volk (01.02.2000)
Weiteres zu Heir Apparent:

- Graceful Inheritance (Classic-Review)

- One Small Voice (Classic-Review)