Neuste  A  B  C  D  E  F  G  H  I  J  K  L  M  N  O  P  Q  R  S  T  U  V  W  X  Y  Z  0-9    (insgesamt 62) [Übersicht der Interviews]
IQ
Intelligence Quotient anno 1999
Gerade von der Mini-Tour aus den USA und von Südamerika zurückgekehrt, wollten wir uns die Gelegenheit nicht entgehen lassen, IQ und im speziellen Martin Orford (Keys) nicht nur nach seinen Tour-Eindrücken zu befragen, sondern ihm auch ein paar Infos zur kürzlich erschienen Rarities-CD The Lost Attic zu entlocken und hören was es sonst Aktuelles aus dem Intellgenzquotient-Hauptquartier zu berichten gibt ... 


? Wie war insgesamt Dein Eindruck bei Eurer Mini-Tour und wie waren die Reaktionen des Publikums, besonders in Santiago und Buenos Aires, da ihr ja zum ersten Mal dort aufgetreten seid?
Das Publikum sowohl in Nord- wie auch in Südamerika war einfach klasse. Eine Menge Leute kannten sämtliche Texte auswendig, wobei die Chilenen ihre Hausaufgaben wohl am besten gemacht hatten. Obwohl IQ zum ersten Mal in Südamerika aufgetreten ist, war ich vorher schon mal mit Gary Chandler und John Wetton da unten, somit haben sich die Leute vielleicht schon an mich gewöhnt, HaHa.

? Ich habe gehört, daß du Dich mit Windpocken rumgeschlagen hast, so daß teilweise unsicher war, ob du überhaupt würdest spielen können?
Ja, mir ging's wirklich mies. Dennoch gab es nie irgendeinen Zweifel daran, ob ich auftreten würde. Schließlich bin ich nicht den ganzen Weg darunter geflogen, nur um dann die ganze Zeit im Bett zu verbringen. Allerdings war ich nach den Shows dann auch sofort wieder im Bett verschwunden.

? Am 26. Juni wart Ihr Headliner beim NEARfest-Festival in Bethlehem, Pennsylvania, was mich zur nächsten Frage führt: Wie steht's eigentlich mit Eurem Bekanntheitsgrad in den USA? Wenn ich mich nicht irre, wart ihr erst zum dritten mal dort?
Naja, wie man bei so einem riesigen Land erwarten würde, ist IQ in Prog-Kreisen sehr bekannt, aber ansonsten hat noch niemand was davon gehört. Praktischerweise sind diese Prog-Kreise einigermaßen groß, so daß das Festival bereits Monate vorher ausverkauft war.

? In Santiago habt ihr sogar zwei Auftritte hintereinander gespielt. Das sollte einiges über IQs Bekanntheitsgrad in Südamerika aussagen?!
Stimmt, wir haben in einem Theater mit 1.000 Plätzen gespielt, und ich schätze mal, daß es an beiden Abenden zu ca. 80% voll war, was wohl ganz beachtlich ist, denke ich.

? SPOCK'S BEARD waren am zweiten Tag des NEARfest Festivals Headliner. Hast du ihren Auftritt verfolgen können?
Ja, und sie waren wie gewohnt sehr gut. Ich fand, daß das neue Material live besser rüberkam als auf CD.

? Die Show am 4. April im 013 in Tilburg war als die letzte Subterranea-Show überhaupt angekündigt. Bedeutet das wirklich, was ich befürchte ...?
Der Grund, warum wir Subterranea nicht mehr aufführen wollen ist, daß Subterranea einfach eine ziemlich teure Show ist. Um zu vermeiden, daß wir deswegen am Ende noch finanziellen Schiffbruch erleiden, planen wir nicht, die Show noch mal aufzuführen. Allerdings schließt das eine eventuelle Wiederaufführung der Show in vielleicht 10 Jahren nicht aus, wenn's uns dann noch gibt!

? Ihr habt kürzlich die Raritäten-CD The Lost Attic herausgebracht. Wie kam es zu diesem Projekt?
Im Laufe der Zeit gab es immer wieder Leute, die all die raren Songs hören wollten, so daß wir froh sind, diesem Wunsch jetzt nachgekommen zu sein. Ein Typ aus Deutschland hat uns sogar mal eine Zusammenstellung aller Raritäten von IQ aus seiner eigenen Sammlung zugeschickt, und am Ende hatte er sogar mehr Material, als auf The Lost Attic enthalten ist.

? Es gibt da einen Track namens My legs auf The Lost Attic, der mich erst mal ziemlich ratlos im Regen stehen läßt ... Ich denke für Nicht-Briten ist möglicherweise der Sinn nicht gleich auf Anhieb zu erfassen ...?
(lacht) Tatsache ist, My Legs handelt nicht über was Bestimmtes. Das ganze ist einfach nur Schwachsinn, und Briten selber verstehen's auch nicht. It's just IQ being daft ...

? Zwei Songs auf The Lost Attic waren ursprünglich für Subterranea bestimmt: The Universal Scam und Eyes Of The Blind. Warum wurden diese Songs aussortiert?
Wir hatten ursprünglich sehr wohl die Absicht, sie auf Subterranea zu integrieren. Der einzige Grund, warum wir sie dann doch rausgenommen haben, war, weil sie innerhalb des Konzepts des Albums nicht unterzubringen waren. Zum Beispiel haut The Universal Scam in etwa in dieselbe Kerbe wie Tunnel Vision. Zwei Songs also, die vom Tempo und Feeling her ähnlich sind - das funktionierte einfach nicht. Wir fanden es allerdings völlig legitim diese Songs dann auf The Lost Attic zu veröffentlichen, da sie gut sind und es verdienen, gehört zu werden.

? Werdet ihr diese beiden Songs in Zukunft auch live spielen?
Wir haben Eyes Of The Blind unter einem Arbeitstitel vor ein paar Jahren schon mal live gespielt und wir haben auch vor, ihn zukünftig wieder zu spielen, ja.

? Anders als viele andere Bands, scheint ihr keinerlei Probleme damit zu haben, auch Songs aus der Anfangszeit der Band zu spielen - wenn man mal bedenkt, daß ihr sogar das allererste (Kassetten-) Album Seven Stories Into Eight letztes Jahr neu herausgebracht habt. Gibt es auch Stücke, mit denen ihr euch nicht mehr identifizieren könnt?
Es gibt absolut keinen Grund, warum wird nicht stolz auf unseren Back-Katalog sein sollten, und wir werden so lange damit weitermachen alte Songs zu spielen, wie die Leute sie hören wollen. Wir distanzieren uns von keiner der IQ-Phasen, und wir versuchen eigentlich immer, etwas von allen Alben auf den Shows zu spielen.

? Das einzige, was nach Seven Stories Into Eight/98 und The Lost Attic eigentlich noch in der Sammlung fehlt, wäre so eine Art Fun-Sampler mit Coverversionen, die ihr über die Jahre gespielt habt, z.B. Mama Mia, Material Girl oder auch Sweet Transvestite ... Wäre das evtl. eine Idee ...?
So was würde sich niemals verkaufen! Die spaßigen Covers kommen am Ende eines Konzerts, wenn alle schon ein paar Bier intus haben, zwar gut rüber, aber auf einem Album würde das sicher nicht funktionieren.

? Was die Zukunft betrifft ... Darf man schon nach einem Nachfolger von Subterranea fragen?
Fragen darf man, aber ich könnte Dir keine klare Antwort darauf geben, wie das nächste Studioalbum aussehen wird, weil wir noch keine einzige Note davon geschrieben haben, HaHa.

? Weiß man denn schon, ob es sich wieder um ein Konzept handeln wird?
Keine Ahnung, aber wahrscheinlich nicht.

? Wann darf man mit der Veröffentlichung des Subterranea Live-Videos rechnen, das in Tilburg mitgeschnitten wurde? Es dauert doch hoffentlich nicht wieder so lange wie bei der Live For Ever-Box?
Wir hoffen auf Ende 1999, aber wir haben noch eine Menge damit zu tun, den Soundtrack für dieses Video zusammenzufügen. Nach der Show hatten wir tonnenweise verschiedene Multitrack-Tapes, und es ist schon schwer genug, erst mal zu rauszufinden, wo was ist. Forever Live ist ein ziemlich großes Projekt für eine Plattenfirma, aber wir hoffen, daß es nicht zu lange dauern wird, bis das ganze Früchte trägt.

? Wegen einiger technischer Probleme mußte der Auftritt in Tilburg nach Failsafe unterbrochen werden. Wird das ein Problem in Bezug auf das Video sein?
Nein. Wir mußten die Show unterbrechen, weil die bewegten Scheinwerfer ausgefallen waren. Da wir dann aber noch mal ganz von vorne angefangen haben, haben wir die komplette Show auf Tape.

? Ist das Video wieder als Box geplant, also inkl. Live-CD?
Nein, es wird sich nicht um eine Box handeln, da viele Leute das einfach beim letzten Mal zu teuer fanden. Allerdings wird es möglicherweise ein Doppel-Livealbum zusätzlich zum Video geben.

? Sprechen wir doch mal über Nebenjobs ... Besonders Du scheinst da ja heftig beschäftigt zu sein (z.B. mit John Wetton), und was John Jowitt betrifft, ist er ja bekanntermaßen noch bei ARENA mit im Boot. Gibt's da nicht bei Touren und Record-Sessions ziemliche Koordinationsprobleme?
Es gibt immer wieder heftige Debatten deswegen. Jedoch sind sowohl John als auch ich Vollzeitmusiker, und somit müssen wir schon verschiedene Projekte am Laufen halten - man muß ja auch an die Karriere denken. Die anderen Mitglieder von IQ haben ebenfalls Dinge in ihrem Leben, die genauso wichtig oder sogar wichtiger sind als die Band. Also bleibt uns nichts anderes übrig, Kompromisse zu schließen und das beste aus der Situation zu machen.

? Du wurdest kürzlich zusammen mit Gary Chandler (JADIS) auf der Bühne gesichtet. Darf man daraus schließen, daß du in Zukunft wieder regelmäßig mit JADIS arbeitest?
Ich habe mich einverstanden erklärt, immer mit JADIS zu spielen, wenn Gary mich danach fragt, vorausgesetzt es kollidiert nicht mit meinen anderen Projekten. Ich habe aber keinerlei Pläne, wieder als Vollzeitmitglied bei JADIS einzusteigen. Aber Gary ist ein guter Freund von mir, und ich bin sicher, daß wir noch eine ganze Zeit in einem gewissen Umfang zusammenarbeiten werden.

? Gibt's bei den anderen irgendwelche Projekte im Moment? Oder irgendwas in Planung?
Ich weiß es wirklich nicht - da mußt du sie selber fragen. Aber soweit ich weiß, ist da nichts geplant.
Erik Gorissen (01.09.1999)
Weiteres zu IQ:

- Dark Matter (CD-Check)

- Subterranea: The Concert (Live-Doppel-CD) (CD-Check)

- The Seventh House (CD-Check)

- Dark Matter (Bericht)

- Live im Starclub Oberhausen, 31.05.97 (Bericht)