Neuste  A  B  C  D  E  F  G  H  I  J  K  L  M  N  O  P  Q  R  S  T  U  V  W  X  Y  Z  0-9    (insgesamt 62) [Übersicht der Interviews]
The Flower Kings
'Hippies der Neunziger'...?
Schwedischer Progressive Rock boomt. Bands wie ANEKDOTEN, ANGLAGARD und RITUAL stehen seit ein paar Jahren hoch im Kurs. Neben England und den USA hat sich Schweden zu einer Hochburg des Progressive Rock entwickelt. Und man kann wohl ohne Übertreibung behaupten, daß THE FLOWER KINGS bei dem Ganzen eine Art Vorreiterrolle einnehmen, und das nicht erst seit Veröffentlichung der vielgelobten Doppelscheibe Stardust We Are im letzten Jahr. Mastermind und Initiator ist Roine Stolt, eine gestandene Erscheinung in der Szene, der schon in den siebziger Jahren Furore als Gitarrist von KAIPA gemacht hat. Tomas Bodin, ebenfalls schon einige Jahre im Geschäft, bedient bei den Blumenkönigen die schwarzen und weißen Tasten und hatte nicht nur über Musik, sondern auch über umkippende Kleinwagen einiges zu erzählen... 


? Tomas, 1996 hast Du Dein erstes Solo-Album, An Ordinary Night In My Ordinary Life, veröffentlicht. Ein zweites Solowerk war für Ende 1997 angekündigt. Wann wird es erscheinen?
Naja, ich dachte, daß ich mir alles in allem etwas mehr Zeit zum Komponieren und Aufnehmen lassen könnte, aber ich habe mich wohl getäuscht. Die nächste Solo-CD wird demnach noch ein bißchen warten müssen. Das letzte Jahr war enorm arbeitsintensiv. Ich hatte auch schon ein paar Ideen, was die Gestaltung der CD betrifft. Ich muß jetzt wirklich mal in die Gänge kommen.

? Also können wir weiter darauf hoffen, daß es in Zukunft ein weiteres Solo-Album von Dir geben wird, das ist ja schon mal was. Hast Du weitere Nebenprojekte laufen, bzw. planst Du weitere Solo-Projekte für die Zukunft?
Ja. Wie Du vielleicht weißt, arbeite ich auch für verschiedene Arten von Theatern, z.B. werde ich bald damit anfangen, für das Schwedische Reichstheater zu komponieren. Außerdem schätze ich, daß die Zukunft einige Ideen in Hinblick auf das eine oder andere CD-Projekt bringen wird.

? Klingt vielversprechend. Nächstes Thema: Dein Einfluß auf die Kompositionen der FLOWER KINGS ist ja seit Retropolis gestiegen. Könnte man sagen, daß Du und Roine in Puncto Komponieren ein gutes Team seid?
Ja, die Zusammenarbeit zwischen Roine und mir klappt hervorragend. Wir haben einen ziemlich ähnlichen Musikgeschmack, und wir sind beide aufgeschlossen gegenüber experimentelleren Elementen. Ich denke wir ergänzen einander. Ist schwer zu sagen, was es genau ist ... es funktioniert einfach.

? Und wie stark nehmen die anderen am Songwriting teil?
Nicht so sehr, fürchte ich. Aber bei jedem Song geben wir alle unser Bestes. Man könnte wirklich sagen, daß sich bei den FLOWER KINGS wirklich jeder einzelne von uns voll und ganz einbringt.

? Gibt's bei den anderen auch Solo-Projekte?
Ja. Um mit Jaime anzufangen: Er spielt regelmäßig in verschiedenen Bands Schlagzeug. Auch Michael ist bei verschiedenen anderen Projekten involviert, die mit Rock und Pop zu tun haben. Hasse Fröberg hat seine eigene Band, SOLID BLUE. Ich glaube sie haben vor ein paar Jahren einen großen Rockwettbewerb gewonnen. Und sie haben auch schon in England getourt.

? Zurück zu den FLOWER KINGS. Meiner Ansicht nach schafft Ihr es hervorragend, 70er Jahre Elemente von z.B. YES, KING CRIMSON und anderen mit ihrem eigenen, modernen Stil zu kombinieren. Wo seht Ihr Eure persönlichen Wurzeln als Band, und welche Keyboarder haben Dich persönlich am stärksten beeinflußt?
Die Wurzeln für uns als Band liegen irgendwo zwischen YES, GENESIS, ZAPPA und den BEATLES. Was mich und meine Einflüsse betrifft, ich würde sagen Emerson, Moraz, Roger Kellaway und John Lord.

? Und abgesehen von Euren Einflüssen - welche Bands hörst Du Dir selbst gerne an, und was hören die anderen so?
Ich bevorzuge klassische Musik, und natürlich YES, vor allem die Relayer. Das ist die beste von allen! Wird mich deswegen jetzt irgend jemand steinigen...? Was die anderen betrifft: Ich denke Michael steht ziemlich auf Sinatra. Jamie mag Hardrock und Hot Dogs. Hasse hört Tango und deutschen Schlager. Spaß beiseite, ich habe wirklich nicht die geringste Idee.

? Euer Bandname ist nicht gerade einer, den man vielleicht von einer Progressive Rock Band erwarten würde. Wie ist die dazugehörige Geschichte? Seht Ihr Euch selbst als eine Art "Hippies der Neunziger"?
Hahaha ... Klar, warum nicht? Ich mag das - "Hippies der Neunziger". Laß es mich so ausdrücken: Wir sind alle erwachsene Musiker, und das bedeutet, wir brauchen nicht erst irgendeinen bestimmten Jargon auszuprobieren - vergleiche es z.B. mit ARENA. Die treibende Kraft bei uns als Band ist die Tatsache, daß uns das gefällt, was wir spielen, und wir schauen uns unsere Arbeit an und sind sehr zufrieden damit. Der Name kam ursprünglich vom Song The Flower King auf Roines erstem Soloalbum, und soweit ich mich erinnere, hatte er irgendwie einen guten Beigeschmack.

? Ja, er faßt zusammen, was es mit Eurer Musik insgesamt auf sich hat. Das führt mich zu Euren Texten. Sie handeln durchweg von Dingen wie Frieden und Wahrheit. Wie wichtig ist es für Euch, eine Message rüberzubringen?
Diese Frage solltest Du besser Roine stellen anstatt mir. Aber natürlich kann ich, als FLOKY-Mitglied, sowohl ethisch als auch emotional hinter den Texten stehen, und das ist einfach perfekt. Außerdem denke ich, daß der durchschnittliche Progressive Rock Hörer ohnehin die Musik NICHT als Hintergrundmusik mißbraucht. Ich meine, Prog Fans hören WIRKLICH zu. Und es ist meine Überzeugung, daß es sich durchweg um "scharfsinnige Menschen" handelt. Wir sind nicht auf einem Kreuzzug, um die Leute vom Bösen zu bekehren. Aber ich finde, man kann die Leute wirklich nicht mit irgendwelchen leichtgewichtigen Mülltexten abspeisen.

? Nebenbei erwähnt, ich weiß gar nicht, ob Du Dir so genau darüber im Klaren bist, wie sehr Ihr zur Zeit die Prog Rock Szene in Deutschland abräumt. Wie sieht die Sache eigentlich in Schweden aus? Und wie steht's mit der allgemeinen Akzeptanz von Progressive Rock in Schweden?
Schwedens größte Zeitung hat uns mit einem wirklich guten Artikel bedacht. Und die Leute im Musikgeschäft kennen uns auch. Dennoch bevorzugt das schwedische Publikum Acts wie SPICE GIRLS, Techno, Hip-Hop und andere Arten kommerzieller Musik. Ich denke, daß es, was die Progszene betrifft, überall auf der Welt die gleiche Misere ist.

? Ja, traurig aber wahr, Proggies sind offenbar überall eine Minderheit... Deshalb ist es für so manche Band ein Problem, eine Plattenfirma zu finden und auch Distributoren, die sie einigermaßen unterstützen. Ihr scheint damit weniger Probleme zu haben - die Liste Eurer internationalen Distributoren ließt sich wie die Empfangstafel in einem großen Bürohochhaus. In welchem Land habt Ihr eigentlich den größten Erfolg, und welches Album lief bisher am besten?
Ich finde, alles in allem könnten wir uns wirklich noch viel stärker am Prog-Markt etablieren. Klar, wir haben unsere Fans - und glaub mir, sie sind großartig - aber die Frage ist doch: Wieviele potentielle Fans sind sich unserer Existenz noch nicht einmal bewußt? Wie dem auch sei, Japan, Kanada und Frankreich sind für uns sehr erfolgreiche Gebiete. Und unser erfolgreichstes Album bisher ist Stardust We Are.

? Und das, obwohl es sich dabei um ein (teureres) Doppelalbum handelt! O.k., laß uns doch mal über die Richtung sprechen, der Ihr jetzt schon seit Jahren so konsequent treu bleibt. Vor der Veröffentlichung von Retropolis gab es ja Gerüchte, daß es ein etwas kommerzielleres Album werden würde. Aber das Gegenteil war der Fall. Stardust We Are bildet da keine Ausnahme. Was können wir für die Zukunft erwarten?
Mehr Musik und jede Menge davon! Wahrscheinlich einige Veränderungen im Sound. Roine und ich denken immer mal wieder über verschiedene Arten von Projekten abseits der FLOWER KINGS-Schiene nach. Wir machen ganz einfach die Musik, die wir fühlen, und die von innen heraus kommt. Aber ich hoffe, daß die FLOWER KINGS immer für Fortschritt stehen werden ... und für Spaß.

? Jeder FLOKY-Fan wird hocherfreut sein, das zu hören. Wo wir gerade bei zukünftigen Alben sind: Eines Eurer Markenzeichen ist die tragende Stimme und der Gesangsstil von Roine, den ich mal als exzellente Mischung zwischen John Wetton und Dave Gilmour umschreiben möchte. Aber jetzt habt Ihr einen Gastsänger in Eueren Reihen: Hans Fröberg, der auch schon live bei verschiedenen Gelegenheiten mit Euch aufgetreten ist und schon auf früheren Alben vereinzelt auftauchte. Wird er in Zukunft zu einem festen Mitglied?
Ja, er wurde bereits nach unserer letzten Tour in den USA, Kanada und England zum festen Mitglied.

? Was hat es eigentlich mit Deinem Pseudonym, "Gepetto" und dem von Roine, "Mr. Don Azzaro", auf sich?
Hmmm ... Ich denke mal, es muß ungefähr so gewesen sein: Als Roine sein Solo-Album The Flower King machte, hat er sich wohl sehr einsam im Studio gefühlt, und deswegen hat er diesen Typen namens "Mr. Don Azzaro" erschaffen - aus seinem zweiten Namen, "Assar" (alter schwedischer Wikingername). Du kennst ja dieses Lied, "Everybody Needs Somebody, Sometimes"... Als ich dann an meinem Soloalbum arbeitete, war ich schlicht und ergreifend neidisch auf seinen riesigen Bekanntenkreis. Ich fühlte, das ich einen Namen brauchte, der einen ähnlichen Klang hatte und eine ähnliche Bedeutungsschwere implizierte. Also erschuf ich "Mr. Gepetto". O.k., die Wahrheit ist, mein Sohn und ich hatten uns den Disney-Film "Pinoccio" angeschaut....
Haha, nette Geschichte... Übrigens, es gab da Gerüchte über ein Live-Video. Wann können wir damit rechnen?
Naja, da haben wir mal wieder dieses ständige Problem von wegen mangelnder Zeit und so. Aber es wird bald ein Video vom Progfest L.A. geben. Pangea sollte es jetzt in diesen Tagen veröffentlichen.

? Welchen Song spielst Du live am liebsten?
Ich glaube da gebe ich meine Stimme für The Judas Kiss ab, besonders wenn wir gerade vorher den Song Pipes Of Peace spielen. Daraus mache ich immer eine riesige Gaudi.
Wo wir schon beim Thema sind: Ihr habt Euch Ende 97 hier in der Umgebung auftrittstechnisch nicht gerade rar gemacht. Nenn mich von mir aus gierig, aber darf man fragen, wann wir das nächste Mal das Vergnügen haben werden, die FLOWER KINGS in Deutschland oder Holland live zu sehen?
Sorry, im Moment haben wir da noch keine konkreten Pläne. Wir planen für August allerdings eine Tour in den USA und Kanada. Tut mir wirklich leid, aber das ist alles, was ich im Moment dazu sagen kann.

? Na gut, dann können wir nur abwarten und Tee trinken... (Anmerkung: Das Geheimnis ist inzwischen gelüftet, die FLOWER KINGS werden im Rahmen des Planet Pul Festivals in Uden, Holland, auftreten). Was anderes: Habt Ihr Kontakt zu anderen schwedischen Bands wie RITUAL, ANEKDOTEN oder ANGLAGARD?
Ja, wir haben regelmäßig Kontakt zu RITUAL.
Ihr seid eine der produktivsten Bands der heutigen Progszene und habt innerhalb von vier Jahren vier Alben herausgebracht. Bleibt da eigentlich noch Zeit für andere Dinge?
Ich werde meine Frau fragen, wenn ich sie treffe...

? Haha ... Keine weiteren Fragen. Werdet Ihr demnach bei Eurem jährlichen Rhythmus bleiben und Eure nächste CD in 1998 herausbringen?
Ja.

? Klingt ja gut. Abschließend habe ich noch eine Frage, die weniger mit Musik, sondern eher mit umkippenden Autos zu tun hat. Der aus Schweden kommende Elchtest wurde ja hier in Deutschland dank einer Panne beim Testen der Mercedes A-Klasse extrem berühmt. Das Resultat ist, daß jetzt abertausende von hämischen Witzen im Umlauf sind, die sich um dieses Thema drehen. Hat man in Schweden ebenfalls von diesem Zwischenfall gehört?
Na klar. Bei uns in Schweden schaut normalerweise jedermann mit sehnsüchtig glänzenden Augen auf deutsche Autos, nach dem Motto, "Deutsche Qualität, wenn ich mir die bloß leisten könnte". Man könnte sagen, diese Einstellung hat jetzt eine gewisse Angleichung an die neue Situation erfahren...

? Vielen Dank für das Interview.
Das Vergnügen war ganz auf meiner Seite.
Wolfgang Volk (01.05.1998)
Weiteres zu The Flower Kings:

- Adam & Eve (CD-Check)

- Meet The Flower Kings (2-DVD, 2-CD oder 2DVD+2CD) (CD-Check)

- Space Revolver (CD-Check)

- The Rainmaker (CD-Check)

- Unfold The Future (CD-Check)

- Unfold The Future (Bericht)