Neuste  A  B  C  D  E  F  G  H  I  J  K  L  M  N  O  P  Q  R  S  T  U  V  W  X  Y  Z  0-9    (insgesamt 62) [Übersicht der Interviews]
Eternity X
... besser als DREAM THEATER ... !?
Besser als DREAM THEATER? Eine gewagte Frage, zumal dieses Interview noch vor der Veröffentlichung der neuesten DREAM THEATER-Scheibe Falling Into Infinity geführt wurde. Doch wer The Edge gehört hat, wird durchaus den Hintergrund dieser Frage verstehen, denn das Album gehört zweifellos zu einer der besten Erscheinungen dieses Jahres. Also mehr als genug "Zündstoff" um ein Interview mit Keith Sudano, Sänger und Songwriter der amerikanischen Progressive Metal Band zu führen... 


? The Edge ist mittlerweile Euere fünfte Veröffentlichung, warum hat man von Euch vorher kaum etwas gehört?
Eigentlich haben wir nur 2 CDs herausgebracht, eine unter dem Namen ETERNITY (Mind Games) und jetzt The Edge unter dem Namen ETERNITY X. Die vorherigen Veröffentlichungen waren nur auf Tape erschienen, zwei davon sind EPs und eines ist ein Full Lengh Album mit dem Titel Zodiac.

? Seid oder wart Ihr in den USA populärer als hier?
Schwierig zu sagen. Um ehrlich zu sein ist unser Fankreis über die ganze Welt verteilt. Wir versuchen unser Möglichstes, damit wir bekannter werden, und es geht auch langsam voran. Das Schlüsselwort hier ist "voran". Bis jetzt läuft die Promotion für The Edge ziemlich gut, aber das braucht natürlich alles seine Zeit. Am Schluß werden die Fans dann über die Popularität entscheiden.

? Ist es nicht sehr schwer als amerikanische Band von Deutschland aus gemanagt und promotet zu werden?
Das scheint so, aber wir haben Leute, die daran arbeiten. Das Hauptproblem ist der Vertrieb, und die Leute, die den Vertrieb leiten. Die sind der Meinung, daß sie für andere entscheiden können, was gut ist und was nicht. Das Ganze wird dann unter dem Banner des Buisiness verkauft, aber aufgrund meiner persönlichen Erfahrungen ist es vielmehr das "Gott spielen" Syndrom. Wir haben jetzt zum erstenmal eine offizielle Promotion in Deutschland, bzw. Europa, unsere Fans kamen bislang in erster Linie aus Japan. Es scheint so, als kommt The Edge in Deutschland sehr gut an, und die deutschen und europäischen Fans reden in der gleichen Art und Weise über das Album wie die amerikanischen Fans. Beim ersten oder zweiten Anhören springt der Funke über, und man ist einfach gefesselt von der Musik. Es wird noch dauern, aber die Hilfe und Unterstützung unserer Fans gibt uns die Kraft, weiterzumachen.

? Warum habt Ihr Eueren Namen geändert?
Das hatte rechtliche Gründe. Eine andere Band, die völlig unbekannt ist, hat die Rechte an dem Namen ETERNITY in Amerika, und sie wollten diesen Namen nicht hergeben. Wir hätten darüber auch vor Gericht streiten können, aber das hätte uns Tausende von Dollars die Woche gekostet, und wir waren der Meinung, es ist sinnvoller, das Geld anderweitig für die Band zu verwenden. Außerdem waren wir der Meinung, daß der Name ein bißchen dunkler und geheimnisvoller klingen müßte. Also haben wir einfach das "X" daran gesetzt. Aber das hat nichts mit der Generation X zu tun.

? Sind die älteren Veröffentlichungen im selben Stil gehalten wie The Edge?
Nicht im selben Stil, aber mit derselben Hingabe. Die älteren Sachen sind straighter; Zodiac handelt von den Sonnenzeichen des Zodiac und ist im Prinzip reiner Metal mit technischen Aspekten. Der progressive Aspekt ist von Album zu Album gestiegen. Zodiac, unsere dritte Erscheinung, ist ca. 30% progressiv, während The Edge mittlerweile über 80% liegt. Das bedeutet, daß Mind Games, unsere vierte Veröffentlichung, so bei 65% liegt.

? Wie würdest Du Euren Stil beschreiben und mit welchen Bands seid Ihr vergleichbar (DREAM THEATER, SHADOW GALLERY etc.)?
Ich denke, daß wir uns von diesen beiden Bands schon unterscheiden. DREAM THEATER sind meiner Meinung nach wesentlich progressiver als wir; das sind "reine" Musiker. Das ist wohl auch der Grund, warum ich sie sehr mag. SHADOW GALLERY habe ich zum erstenmal vor ungefähr 7 Monaten gehört, aber ich sehe da keinen Zusammenhang zwischen ihnen und uns. Jeder andere sieht diesen Vergleich aber, also wer bin ich, um das dann anzuzweifeln? Generell bedeutet progressiv "vorwärts denkend". Dieses Denken kann allerdings in viele Richtungen gehen, also hat progressive Musik eine sehr große Bandbreite und gibt den Bands genügend Freiraum sich und den eigenen Stil zu entfalten.

? Was hälst Du von folgender Aussage: Wenn The Edge unter dem Namen DREAM THEATER erschienen wäre, dann würde das Album in allen Magazinen hochgejubelt werden, und es wäre ein Riesenerfolg?
Ohhhh, das ist eine gefährliche Frage. Aber ich muß Dir zustimmen, DREAM THEATER ist die Band, welche in der Beziehung der Maßstab aller Dinge ist. Die Leute kaufen deren Album, weil sie wissen, was sie erwartet. ABER: Die Leute würden sie auch sehr schnell fallen lassen, wenn sie absacken. Das ist ja das Perverse an diesem Geschäft. DREAM THEATER brennen wie ein Feuer, hoch und schnell. Wir brennen mehr wie eine Kerze, stetig und konstant...aber wenn wir das richtige Material haben, werden wir zum Inferno. Jetzt sind wir noch die Underdogs, aber wir können uns von unten nach oben hocharbeiten.

? Ist es nicht ungerecht, daß manche Bands so einen großen Erfolg haben, während andere großartige Bands wie Ihr weniger Erfolg aufgrund von nicht so gigantischer Promotion habt?
Nein. Ich bin sicher, daß Dich diese Aussage überrascht, aber ich denke da nicht so. Wenn eine Band gut genug ist, dann wird sie auch früher oder später den verdienten Erfolg bekommen. Und du darfst eines nie vergessen: bei einer Band geht es um viel mehr als nur um die Musik. Ich war in verschiedenen Bands mit großartigen Musikern, aber das waren Leute mit schwachen Charakteren, die schnell aufgegeben haben. Wenn du deinen Weg konstant verfolgst, wird dich die Welt eines Tages auch entdecken. Der Schlüssel ist Konstanz! Die Fans können ETERNITY X nicht müde werden, das können nur wir selbst. Im Endeffekt sind es nur die Bandmitglieder, die einen Fehlschlag zu verantworten haben. Wie ich vorhin schon gesagt habe gibt es viele Vorurteile und das "Gottspielen" Syndrom bei vielen Vertrieben und Entscheidungsträgern. Ich glaube außerdem, daß sie desensibilisiert sind, denn sie hören jeden Tag so viel Musik, daß sie sich gar nicht mehr richtig damit auseinandersetzen. Am Ende werden wir aber immer noch da sein, wenn die gegangen sind. Irgend jemanden wird es immer geben, der die Fackel hält und die Flamme am Leben erhält. Du kannst nicht Tausende von Menschen immer wieder ruhig halten, wenn sie laut genug rufen.

? Eine provokative Frage: Seid Ihr besser als DREAM THEATER?
Wow, das ist schon wieder eine geladene Frage. Progressiver? - Nein, besser?...das zu beurteilen liegt allein bei den Fans. Wir sind unterschiedliche Bands mit verschiedenen Hintergründen. Wir alle sprechen die Leute auf eine bestimmte Art und Weise an. Viele haben mir schon gesagt, daß unser Weg hervorragend ist. Besser als DREAM THEATER? Manche sagen ja...aber das sollen die Fans entscheiden. Übrigens: Mein Ziel ist es nicht, "besser" zu sein als DREAM THEATER. Die ziehen ihr Ding durch und wir das unsere. Im Endeffekt haben wir alle unseren eigenen Platz.

? Das Cover von The Edge zeigt einen Menschen, der zwischen den Kräften des Guten und des Bösen hin- und hergerissen wird. Handelt The Edge von eben diesem Kampf?
Ja, da liegst Du absolut richtig.

? Ist The Edge nicht auch eine Auseinandersetzung mit dem Leben als solches und den damit verbunden Problemen?
The Edge handelt von verschiedenen Aspekten des Lebens. Wir alle waren schon einmal, sind oder werden einmal am Ende unseres Lebens stehen. Das ist der entscheidende Punkt, warum sich jeder in dem Album wiederfinden kann. The Edge spricht jedermanns Emotionen an, und das ist der ultimative Schlüssel zum Album.

? Wie seid Ihr auf dieses Thema gekommen?
Das Thema kommt aus den Tiefen meiner Erfahrungen. Alle unsere Themen kommen von der Seele und vom Herzen. The Edge ist da keine Ausnahme. Laß mich dir eine Frage stellen: Was ist das Thema, daß du schon erlebt hast und auf was du dich beziehst, wenn du dir The Edge angehört hast? Hast du die Wut, die Angst, die Depression, die Macht und alle Emotionen an der Oberfläche deines Bewußtseins gespürt? Wenn die Antwort "ja" ist, dann verstehst du, wie ich auf dieses Thema gekommen bin und wo es herkommt. Es kommt von Dir und von mir, es kommt aus den Emotionen aller Menschen.

? Ist The Edge ein klassisches Konzeptalbum mit einem Zentralthema?
Es gibt ein Hauptthema, aber nicht als klassische Konzept-Story wie beispielsweise Operation: Mindcrime. The Edge ist eine Sammlung von Stories über das Leben am Abgrund des Lebens. Jeder Song ist eine eigene Story, die dem roten Faden des Hauptthemas folgt. Für jeden ist etwas dabei. Selbst wenn du noch nicht vor diesen Problemen gestanden hast, oder in dieser bestimmten Situation warst, kannst du dich hineindenken und hineinfühlen.

? Was ist der wichtigste Faktor bei Eurer Musik?
Alles! Doch das Wichtigste ist die Verbindung von Herz, Seele und Verstand. Erst dann kommt die Musik aus unseren Instrumenten.

? Könnt Ihr eigentlich noch besser werden oder Euch noch weiter entwickeln?
Besser werden? Ich denke wir sind immer besser geworden und werden auch weiterhin immer besser werden. Es gibt Millionen Arten sich weiterzuentwickeln. Erinnere Dich an die Frage, die ich dir vorhin gestellt habe, wie viele Gefühle, Erinnerungen und Gedanken kannst du in dir selbst finden? Ist "unendlich viel" nicht die richtige Antwort? Siehst du, du kannst dir diese Frage selbst beantworten...

? Habt Ihr schon Pläne nach Deutschland zu kommen und hier zu touren?
Ja, wir sind gerade dabei, diese Pläne zu konkretisieren. Im Moment sieht es danach aus, daß wir im März 1998 kommen werden.

? Habt Ihr eigentlich schon einmal in Deutschland gespielt?
Nein, bis jetzt noch nicht. Aber das wird sich hoffentlich sehr bald ändern. Wir wollen unbedingt so schnell wie möglich kommen und uns auch mit den Leuten treffen, die uns unterstützt haben. Wir haben ihnen viel zu verdanken.

? Wann wird denn die nächste CD voraussichtlich angegangen werden?
WHEW-! WHOAAA! Diese ist ja gerade erst erschienen. Bitte bringe mich nicht dazu, jetzt schon über die nächste nachzudenken. Dann müßte ich Jimmys grauenhaft schlechte Witze weitere endlose Monate ertragen...AARRRGGGHH-!
Last not least, ich möchte Dir und all Deinen Lesern für Eure Unterstützung danken. Ihr könnt alle jederzeit unsere Homepage besuchen, und unseren Sampler kostenlos und ohne Porto bestellen, das ist das mindeste, was wir für Euch alle tun können. Ich freue mich schon darauf, Euch alle nächstes Jahr zu sehen - bis dann.


In der Regel erübrigt sich ein Nachwort zu einem Interview, denn meistens werden schon während eines solchen Gesprächs die wichtigsten Themen ausführlich abgehandelt. Im Fall von ETERNITY X sieht das jedoch anders aus, denn was der äußerst sympathische Keith nicht erzählt hat, sollte hier nicht unerwähnt bleiben. ETERNITY X (früher ETERNITY) bestehen bereits seit 1991. Über all die langen Jahre ohne Plattenvertrag hat sich die Band selbst vermarktet und jeden Penny in ihr Equipment gesteckt. Die gesamte Vermarktung wurde von der Band selbst getragen, allein von der letzten Ausgabe ihres Newsletters "Eternalize" wurden sage und schreibe 64.000 Exemplare versandt (mir wird schon schwindelig, wenn ich allein an die Portokosten denke). Außerdem beantwortet die Band jede Zuschrift umgehend und bemüht sich um ihre Fans wie kaum eine andere Gruppe. Das unglaubliche Engagement der Band für die Fans zeigt sich unter anderem daran, daß man bei ihnen einen kostenlosen Sampler auf Tape bestellen kann, auf dem Ausschnitte aller bisher erschienenen CDs/Tapes zu hören sind. Nicht einmal Portokosten fallen an, selbst diese werden von der Band übernommen. Leser mit Internet-Anschluß sollten deshalb unbedingt einmal die ETERNITY X-Homepage besuchen: http://www.eternity-x.com
Dieses Engagement, verbunden mit fantastischer Musik, sollte daher besonders beachtet und unterstützt werden. Die Jungs haben es verdient.
Wolfgang Volk (01.12.1997)
Weiteres zu Eternity X:

- The Edge (CD-Check)