Alle  A  B  C  D  E  F  G  H  I  J  K  L  M  N  O  P  Q  R  S  T  U  V  W  X  Y  Z  0-9    (insgesamt 809)         [Das Punktesystem]
The Armada - Rage Of The Armada
Erscheinungsdatum: 23.06.2003
(LMP/SPV) 58,21 min

Ein ordentliches aber auch gewöhnungsbedürftiges Album aus dem Bereich des New Melodic Speed´n´Heavy Metal kommt von THE ARMADA, deren Kopf kein Geringerer als der ehemalige STORMWITCH Drummer Peter Langer ist. Grundsätzlich muss man Rage Of The Armada sicherlich wie angesprochen als New Melodic Speed´n´Heavy Metal ansehen, aber THE ARMADA haben auch diverse Progressive Metal Einflüsse in ihre Songs eingebaut, und diese kommen leider nicht immer flüssig und sehr gewöhnungsbedürftig rüber, wie beispielsweise Devifish Lolita zeigt. Frontmann von THE ARMADA ist Dirk Schäffner, den einige Fans vielleicht von RITUAL SPIRIT kennen dürften. Und damit kommen wir zum nächsten Punkt, der möglicherweise den Fans nicht so sehr gefallen könnte, denn die extrem saubere Gesangsleistungen eines Fabio Leone oder Timo Kotipelto bringt Dirk nicht mit. Stattdessen wirken seine Vocals ein bisschen rauer und "gewöhnlicher", aber andererseits birgt das auch Wiedererkennungspotential, was viele andere Bands nicht mitbringen ... reine Geschmackssache halt. Alles in allem ist Rage Of The Armada sicherlich ein ordentliches Album geworden, das vielen Fans gefallen dürfte, aber andererseits auch nicht jedem. Insofern kann man ein Anchecken im Plattenladen empfehlen - vom "Blindkauf" würde ich jedoch abraten, weil man sich in diesem Fall besser erst sein eigenes Urteil bilden sollte.
9 Punkte - Wolfgang Volk (19.07.2003)

Playlist
1. The scent of darkness
2. Guiding star
3. Devilish lolita
4. Endless crusade
5. Prayer
6. Crimson winter sunrise
7. Near dark 
8. Prelude
9. Wheel of fate
10. Voices
11. Rage of the armada
12. Tribal dance
13. Vermilion lake 
Weiteres zu The Armada:

- The Scent Of Darkness (Maxi-CD) (DemoCheck)