Alle  A  B  C  D  E  F  G  H  I  J  K  L  M  N  O  P  Q  R  S  T  U  V  W  X  Y  Z  0-9    (insgesamt 809)         [Das Punktesystem]
RPWL - God Has Failed
Erscheinungsdatum: 11.09.2000
(Tempus Fugit) 61,56 min

Freunde des sehr ruhigen, melancholischen und einfühlsamen Rocks können sich freuen, denn mit God Has Failed steht eine Scheibe zur Besprechung an, die genau in diese Richtung tendiert ... und das in verdammt guter und beeindruckender Art und Weise. Die Ursprünge der Band - RPWL begann als PINK FLOYD Coverband - sind den Jungs übrigens auch nach wie vor sehr deutlich anzuhören, denn neben ausgefeilten und extrem harmonischen Strukturen sind auch leichte bis stärkere Psychedelic-Einflüsse allgegenwärtig, die ein handfestes Zeugnis für diese Aussage liefern. Die Kompositionen sind verdammt ausgereift, die Instrumentalarbeit perfekt durchdacht und auch das Gefühl in der Musik erweckt die Häärchen auf den Oberarmen zu einem Eigenleben. Beschreiben lässt sich God Has Failed demzufolge am besten als progressiv-psychedelisches-Rockalbum, das unter die Haut geht und für Soft-Progger mit Psychedelic-Touch bestens geeignet ist. Ach ja, wichtig zu erwähnen ist vielleicht noch, dass mit Karlheinz Wallner, Yogi Lang und Chris Postl drei ehemalige Mitglieder von VIOLET DISTRICT mit am Start sind, die bereits 1992 mit Terminal Breath ein erstklassiges Prog Rock Album auf den Markt gebracht hatten (siehe hierzu auch das Review zur Wiederveröffentlichung). In der richtigen Stimmung dürfte God Has Failed also ein echter Highlight sein, und wer auf diese Art von Mucke steht, der kann hier beruhigt zugreifen.
13 Punkte - Wolfgang Volk (15.01.2001)

Playlist
1. Hole In The Sky
2. Who Do You Think We Are
3. Wait Five Years
4. What I need - Part 1 ...leaving
5. What I need - Part 2 ...what I Need
6. In Your Dreams
7. It's Alright 
8. Crazy Lane
9. Fool
10. Hole In The Sky
11. Spring Of Freedom
12. Farewell
13. God Has Failed 
Weiteres zu RPWL:

- Stock (CDCheck)

- World Through My Eyes (CDCheck)