Alle  A  B  C  D  E  F  G  H  I  J  K  L  M  N  O  P  Q  R  S  T  U  V  W  X  Y  Z  0-9    (insgesamt 809)         [Das Punktesystem]
U.D.O. - Live From Russia (Live-Doppel-CD)
Erscheinungsdatum: 22.10.2001
(Breaker Records) 133,03 min

Der ehemalige ACCEPT-Frontmann veröffentlicht mit Live From Russia ein Live-Doppelalbum, das in Russland zum Abschluss der Holy World Tour 2001 aufgenommen wurde. Und wie man es von U.D.O. natürlichen erwarten konnte, handelt es sich hierbei um reinrassigen und unverfälschten Heavy Metal, der in dieser Form auch in den Goldenen Achtzigern hätte erscheinen können! Aufgrund der langjährigen Karriere von Udo Dirkschneider konnte man auch bezüglich der Playlist aus dem Vollen schöpfen und hat sich für 26 Songs entschieden, die wiederum eine gelungene Mischung aus alten ACCEPT Nummern und Songs der anschließenden Solophase beinhaltet. Auffällig bei den älteren ACCEPT Stücken ist, dass auf altbekannte Kultkracher eher verzichtet wurde und stattdessen vielmehr Lieder berücksichtigt wurden, die von Udos ehemaliger Band nicht auf Livescheiben veröffentlicht wurde (unter anderem auch die geniale Ballade Winter Dreams vom legendären Balls To The Wall Album). Von U.D.O. selbst gibt es die erwarteten Fan-Faves wie Animal House, Independence Day, Heart Of Gold u.v.m. zu hören, und diese Mischung sollte jedem U.D.O./ACCEPT Fan bestens bedienen (wenngleich man den ein oder anderen Kultsong wie beispielsweise Fast As A Shark oder Breaker vielleicht doch hätte draufpacken sollen). Last nor least noch ein Wort zum Sound: dieser klingt ein kleines bisschen dumpf und "altbacken", aber genau das ist auch verdammt gut so, denn auf diese Weise wirkt Live From Russia 80er-lastiger denn je (und nicht so clean wie der glattpolierte New Melodic Metal der heutigen Zeit, der manchmal so mega-sauber wirkt wie das zugegebenermaßen außergewöhnlich hübsche Hinterteil von Britney Spears, HarHar). Fazit: that´s Heavy Metal wie er klassischer nicht sein kann!
13 Punkte - Wolfgang Volk (28.10.2001)

Playlist
Disk 1
1. Holy
2. Raiders of beyond
3. Midnight mover
4. Independence day
5. Metal eater
6. Protectors of terror
7. Animal house
8. Turn me on
9. Drum solo
10. T.V. war
11. No limits
12. Run if you can
13. Winter dreams
14. In the darkness 
Disk 2
1. Like a loaed gun
2. Recall the sin
3. Break the rules
4. Midnight highway
5. Heaven is hell
6. Monster man
7. Living on a frontline
8. Heart of gold
9. Shout it out
10. Cut me out
11. I'm a rebel
12. They want war 
Weiteres zu U.D.O.:

- Man And Machine (CDCheck)

- Solid (CDCheck)

- Grundsatzinterview mit einer noch sehr aktiven lebenden Legende (Interview)