Alle  A  B  C  D  E  F  G  H  I  J  K  L  M  N  O  P  Q  R  S  T  U  V  W  X  Y  Z  0-9    (insgesamt 809)         [Das Punktesystem]
Saxon - Killing Ground
Erscheinungsdatum: 24.09.2001
(Steamhammer/SPV) 49,51 min

Sie gehörten zu den frühen Bands der New Wave of British Heavy Metal (NWoBHM), und genau diese Art von Musik spielen sie auch heute noch: SAXON! Und das ist auch gut so, denn diese moderne Scheiße, die in den letzten Jahren Einzug gehalten hat (MARILYN MANSON und Konsorten) hat mit dem ursprünglichen Spirit des Heavy Metal rein gar nichts mehr zu tun, und da ist es doch umso schöner wenn man sieht, dass es auch Gruppen gibt, die unbeirrbar zu den Wurzeln des Metals stehen und diesen konsequent treu bleiben. Sicherlich waren SAXON nie die GANZ großen Könige des Schwermetalls wie IRON MAIDEN oder JUDAS PRIEST, aber zur oberen Klasse haben sie schon gehört, und das hört man auch dem neuen Album Killing Ground an, das stilistisch ziemlich an Klassikern wie Crusader ansetzt. Was soll man groß sagen? Killing Ground ist ein absolut traditionelles Heavy Metal Album, das genauso gut in den 80ern hätte erscheinen können. Stark ist auch die SAXON´sche Coverversion von In The Court Of The Crimson King (KING CRIMSON), die zwar sehr am Original angelehnt ist, andererseits aber auch mit genügend Härte angereichert wurde, um sie als Metal-Nummer durchgehen zu lassen. Angemerkt werden muss aber auch noch, dass die Scheibe auch schwächere Tracks beinhaltet, aber das war bei SAXON ja schon immer so (auch in den Achtzigern). Fazit: ein gutes Heavy Metal Album, das SAXON Fans mit Sicherheit nicht enttäuschen dürfte.
11 Punkte - Wolfgang Volk (23.10.2001)

Playlist
1. Intro
2. Killing Ground
3. Court of the crimson King
4. Coming home
5. Hell freezes over
6. Dragons lair 
7. You don't know what you've got
8. Deeds of glory
9. Running for the border
10. Shadows on the wall
11. Rock is our life