Alle  A  B  C  D  E  F  G  H  I  J  K  L  M  N  O  P  Q  R  S  T  U  V  W  X  Y  Z  0-9    (insgesamt 809)         [Das Punktesystem]
Halford - Live Insurrection (Live-Doppel-CD)
Erscheinungsdatum: 26.03.2001
(Metal Is) 113,09 min

Unter den Größten ist er wohl der Allergrößte und unter den Göttern des Heavy Metal ist er der Zeus – Rob Halford! Mit FIGHT und/oder TWO hat sich der ehemalige Oberpriester zwar alles andere als einen Gefallen getan und sich seinen Namen sogar teilweise ruiniert, aber Gott sei Dank hat sich der gute alte Rob seit letztem Jahr wieder seinen wahren Schwermetall-Tugenden erinnert und mit Resurrection ein Album herausgebracht, das endlich wieder an die glorreiche JUDAS PRIEST Zeit angeschlossen hat, und nun das ... ein Live-Doppelalbum der absoluten Sonderklasse. Oh yeah – THE PRIEST IS BACK-! Nach dieser letztjährigen glorreichen Wiederauferstehung legt HALFORD jetzt ein Dokument seiner Resurrection-Welttournee vor, das im Dezember und Januar bei den Shows in Europa und Japan aufgenommen wurde. Und was soll man groß sagen – Live Insurrection kicks ass! Die Doppel-CD bietet alles, was das Herz eines wahren Heavy Metal Fans begehrt: Material von Resurrection (erstmals in Europa veröffentlicht werden übrigens die Songs Hell´s Last Survivor und Sad Wings, die nur als Japan-Bonustracks erschienen waren), FIGHT-Nummern wie beispielsweise Nailed To The Gun oder Into The Pit und natürlich jede Menge heißgeliebter JUDAS PRIEST Klassiker (unter anderem Tyrant, Beyond The Realms Of Death, Riding On The Wind, Jawbreaker, Electric Eye u.v.a.) sowie drei neue Studio-Nummern (Screaming In The Dark ist ein brandneuer HALFORD-Song, Heart Of A Lion und Prisoner Of Our Eyes stammen aus dem PRIEST-Fundus und sind bisher unveröffentlicht). Und: bei The One You Love To Hate teilt sich Rob – wie schon auf dem Studioalbum – das Mikro mit dem IRON MAIDEN Sänger Bruce Dickinson. Wenn das nichts ist ... die beiden großen Frontmänner des Heavy Metal gemeinsam live! Einfach nur noch geil. So und nicht anders muss Heavy Metal klingen: aggressiv, rau und mit einem Feeling, wie man es schon lange nicht mehr gespürt hat (nix da mit Weichspüler-Melodic-Zeux, sondern reinrassig und traditionell). That´s Heavy Metal und das einzige was hier noch fehlt sind Tipton, Downing und Hill. Und wer weiß – die MAIDEN Reunion hat schließlich gezeigt, dass nichts unmöglich ist und so bleibt zu hoffen, dass auch JUDAS PRIEST irgendwann mal wieder gemeinsam mit Rob Halford auf der Bühne stehen und den klassischen Heavy Metal wiederaufleben lassen.
Ohne Bewertung (da Livescheibe)
Wolfgang Volk (04.04.2001)

Playlist
Disk 1
1. Resurrection
2. Made in hell
3. Into the pit
4. Nailed to the gun
5. Light comes out of black
6. Stained glass
7. Jawbreaker
8. Running wild
9. Slow down
10. The one you love to hate (feat . Bruce Dickinson)
11. Life in black
12. Hell's last survivor
13. Sad wings
14. Savior
15. Silent screams 
Disk 2
1. Cyber world
2. The hellion
3. Electric eye
4. Riding on the wind
5. Genocide
6. Beyond the realms of death
7. Metal gods
8. Breaking the law
9. Tyrant
10. ?
11. ?
12. ? 
Weiteres zu Halford:

- Resurrection (CDCheck)