Alle  A  B  C  D  E  F  G  H  I  J  K  L  M  N  O  P  Q  R  S  T  U  V  W  X  Y  Z  0-9    (insgesamt 809)         [Das Punktesystem]
Eternity X - The Edge
(Angular Records)

??? Unglaublich, es gibt tatsächlich eine Band die es geschafft hat einen total eigenständigen Stil zu finden, der irgendwo zwischen MARILLION, RAINBOW und DREAM THEATER liegt. Der Name dieser nahezu sensationellen Band ist ETERNITY X. Die fünfköpfige Formation aus den USA hat bereits zwischen 1991 und 1995 vier CDs unter dem Namen ETERNITY veröffentlicht und mir ist unverständlich, warum kaum jemand (einschließlich mir selbst) das mitbekommen hat. Aber sei's drum, neben dem großen Gebiet des traditionellen Progressive Rock/Metal weist The Edge weiterhin klassische Einflüsse sowie mittelalterliche Folklore-Anklänge (The Edge - Legacy/Reprise) auf. Um so erstaunlicher ist es, daß die Musik niemals wirr und abgedreht, sondern vielmehr hervorragend durchstrukturiert und sogar eingängig klingt. Außerdem ist hervorzuheben, daß durchgehend alle Songs Spitzenklasse sind, was auch nicht gerade selbstverständlich ist. Einziger Minuspunkt ist der zwar gute, aber noch nicht perfekte Sänger, der vor allem in den höheren Tonlagen teilweise seine Mühe hat. Die ist auch der einzige Grund dafür, daß die Höchstpunktzahl nicht vergeben wird. Mit The Edge haben ETERNITY X ein Album vorgelegt, daß selbst eine Band wie DREAM THEATER erst einmal toppen muß - Nicht nur Prog-Fans können hier "blind" zugreifen.
14 Punkte - Wolfgang Volk (01.09.1997)

Playlist
1. The edge (Introduction)
2. Fly away
3. The confession
4. The edge Part 2 (the looking glass)
5. A day in verse
6. Imaginaruim 
7. The edge Part3 (Existence chapter 1.000.009)
8. The edge of madness
9. Rejection
10. Baptized by fire
11. The edge.. legacy/ Reprise 
Weiteres zu Eternity X:

- ... besser als DREAM THEATER ... !? (Interview)