Alle  A  B  C  D  E  F  G  H  I  J  K  L  M  N  O  P  Q  R  S  T  U  V  W  X  Y  Z  0-9    (insgesamt 809)         [Das Punktesystem]
Enchant - Live At Last (Doppel-Live-CD)
Erscheinungsdatum: 25.10.2004
(InsideOut Music) 151,34 min

Seit über 10 Jahren spielen ENCHANT aus San Francisco ihren typischen Mix aus Neoprog, Progressive Soft Metal und Melodic Rock. Sieben Studioalben hat die Band im Laufe ihrer Karriere herausgebracht, und mit Live At Last veröffentlichen die Amis nun ihre erste Livescheibe, die als Doppel-CD erscheint. Ungefährt zweieinhalb Stunden lang gibt es einen repräsentativen Querschnitt aus den bisherigen Outputs zu hören - angefangen vom Debüt A Blueprint Of The World, von dem The Thirst und Oasis ihren Weg auf das Livealbum gefunden haben. Auch Wounded und Time Lost Material wurde zum Glück nicht vergessen ... Pure und Unter The Sun wurden von dieser wohl besten Phase der Bandgeschichte herausgesucht. Der Rest des Songmaterials stammt erwartungsgemäß von Break, Jiggling 9 Or Dropping 10, Blink Of An Eye und Tug Of War. Stilistisch füllen ENCHANT wie eingangs erwähnt eine Nische zwischen Progressive Metal, Melodic Rock und Progressive Rock, und wie die bisherigen Scheiben gezeigt haben, machen die Amis ihre Sache solide und ausgesprochen gut. Zwischenzeitlich haben ENCHANT mit ihren Alben Break, Juggling 9 Or Dropping 10 und Blink Of An Eye teilweise eher zum eingängigeren Prog Rock tendiert und waren teilweise schon an der Grenze zu kommerziellen Gefilden angelangt (aber durchaus noch im "grünen Bereich"), doch mit ihrer letzten Studioveröffentlichung Tug Of War haben die Jungs die Prog-Schraube glücklicherweise wieder ein bisschen angedreht. Verständlicherweise gibt es auch einige sehr eingängige Songs auf der Live At Last Playlist, aber insgesamt betrachtet haben die Amerikaner eine gute Progressive Auswahl getroffen, die den Prog-Freunden durchaus entgegen kommen sollte (sieht man auch an den längeren Spielzeiten der meisten Nummern). Außerdem werden Black Eyes & Broken Glass sowie Colors Fade als Acoustic Versionen dargebracht, und in diesen Versionen kannte man die Songs bislang noch nicht. Insofern kann man bilanzieren, dass Live At Last ein durchweg gutes Livealbum geworden ist, das den ENCHANT Fans sicherlich empfohlen werden kann.
12 Punkte - Wolfgang Volk (22.10.2004)

Playlist
Disc 1
1. Mae Dae
2. At Death's Door
3. Sinking Sand
4. Under Fire
5. Broken Wave
6. Blindsided
7. Acquaintance
8. Monday
9. Progtology 
Disc 2
1. The Thirst
2. Paint The Picture
3. Under The Sun
4. What To Say
5. My Enemy
6. Follow The Sun
7. Break
8. Seeds Of Hate
9. Comatose
10. Black Eyes & Broken Glass (Acoustic)
11. Colors Fade (Acoustic)
12. Pure
13. Below Zero
14. Oasis 
Weiteres zu Enchant:

- Blink Of An Eye (CDCheck)

- Time Lost (CDCheck)

- Tug Of War (CDCheck)

- Wounded (CDCheck)

- Enchant (Bericht)